Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Aktuelles

August 2013

Abschluss des Erweiterungsbaus der Butadien-Anlage

Butadien-Anlage FotoDer Erweiterungsbau der Butadien-Anlage im Werk Köln-Wesseling nähert sich dem Abschluss. Wie bereits im März berichtet, wurde für diese Erweiterungsarbeiten Sandmann Baumanagement mit der Qualitätskontrolle der umfangreichen Stahlbeton-, Stahlbau-, und Brandschutzarbeiten beauftragt. Die Arbeiten zur Kapazitätserweiterung der Anlage um 40% begannen Mitte 2012 und wurden somit innerhalb knapp eines Jahres fertiggestellt. Hierbei wurden sowohl die Logistik als auch das Kühlsystem der Anlage weitgehend ausgebaut.

Im Rahmen des Ausbaus wurden bis zu 16 Meter hohe Bauten errichtet und die Infrastruktur der Anlage expandiert. Insgesamt wurden rund 400 Tonnen Rohrleitungen, 400 Tonnen Stahlgerüste, sowie 500 Kubikmeter Beton verbaut. Sandmann Baumanagement überwachte die Lieferungen der Materialien im Bereich Stahl und Beton und sicherte die Qualität der erbauten Konstruktionen nach dem Motto des Auftraggebers: „GoalZERO-Qualität geht nur auf die Basis der Sicherheit!“.
Nach Fertigstellung wird die Kapazität der Gesamtanlage dann fast 240.000 Jahrestonnen betragen.

Das in Wesseling hergestellte Butadien wird von Kunden zu thermoplastischen Elastomeren weiterverarbeitet und findet als Straßenbelag, Bedachungsmaterial und Baustoff sowie in Latex und synthetischem Kautschuk für Autoreifen seine Anwendung.

zurück